Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Südtirol, Algund

Südtiroler Okarina

Der Südtiroler Musikinstrumentenbauer Georg Plaschke hat diese Konzert-Okarina in C-Dur nach alter Tradition handgefertigt und persönlich gestimmt.

  • Material: Keramik
  • Maße: 17 × 8 cm
Details einblenden
Details ausblenden

Ein kleines Vögelchen mit Geschichte

Wie ein liebliches Vogerl klingt sie, die kleine Okarina. Und irgendwie sieht sie auch ein bisschen so aus. Außerdem bedeutet das italienische Wort „ocarina“ Gänschen. Die Geschichte der Okarina reicht weit zurück. Die ersten einer Okarina ähnlichen Instrumente gab es schon in den süd- und mittelamerikanischen Hochkulturen vor tausenden Jahren. Mayas, Inkas und Azteken pfiffen mit kleinen Vögelchen aus Ton.

 

Der Südtiroler Musikinstrumentenbauer Georg Plaschke hat diese Konzert-Okarina in C-Dur nach alter Tradition handgefertigt und persönlich gestimmt.

  • Material: Keramik
  • Maße: 17 × 8 cm
Details einblenden
Details ausblenden

Ein kleines Vögelchen mit Geschichte

Wie ein liebliches Vogerl klingt sie, die kleine Okarina. Und irgendwie sieht sie auch ein bisschen so aus. Außerdem bedeutet das italienische Wort „ocarina“ Gänschen. Die Geschichte der Okarina reicht weit zurück. Die ersten einer Okarina ähnlichen Instrumente gab es schon in den süd- und mittelamerikanischen Hochkulturen vor tausenden Jahren. Mayas, Inkas und Azteken pfiffen mit kleinen Vögelchen aus Ton.


€ 49,00
(inkl. MwSt.)

 


Südtiroler Okarina
Südtiroler Okarina
Südtiroler Okarina
Südtiroler Okarina
Südtiroler Okarina
Südtiroler Okarina
Südtiroler Okarina
{{imageAltText}}
„Wir leben und lieben Musik.“

Georg Plaschke, Musikinstrumentenbauer, Südtirol

In der Volksmusik ist Südtirol die Wiege des kleinen Musikinstruments namens Okarina – und Familie Plaschke spielt bei der Entwicklung der Konzert-Okarina eine wichtige Rolle. „Bau doch einmal eine Okarina“, sagte ein Musikfreund in den 1960er-Jahren zu Georg Plaschkes Vater Josef. Und bei Josef Plaschke war er an der richtigen Adresse, denn der Musikinstrumentenbauer war schon immer ein Tüftler gewesen. Zunächst waren seine Okarinas noch ziemlich einfach, aber mithilfe von Okarina-Spielern und dem Volksmusikanten Franz Kofler entwickelte die Firma Plaschke ihre Konzert-Okarina mit dem feinen Ton. Und allen sei gesagt: Okarina spielen ist nicht schwer.

Seit 1963 produziert die Familie Plaschke traditionelle Musikinstrumente. Handwerkliche Feinarbeit geht – seit mehr als zwei Generationen – Hand in Hand mit einer strengen Endkontrolle. Im Betrieb in Algund werden hochwertige Okarinas, Panflöten und andere Kleinmusikinstrumente hergestellt und auch bei Bedarf repariert.

 

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt in Südtirol

Südtirol ist alpin und mediterran zugleich. Lockt mit den Dolomiten genauso wie mit den Weinbergen. Die herrlichen Berge, die saftigen Wiesen und die guten Weine Südtirols verführen wohl jeden zum Wiederkommen.

Handgefertigt in Südtirol

Südtirol ist alpin und mediterran zugleich. Lockt mit den Dolomiten genauso wie mit den Weinbergen. Die herrlichen Berge, die saftigen Wiesen und die guten Weine Südtirols verführen wohl jeden zum Wiederkommen.


mehr zum Thema
Raritäten