Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.

Irschen

Drautaler Lavendel-Badesalz

In Kärnten hat Seifensiederin Alexandra Regenfelder diese gleichermaßen beruhigende wie wohltuende Bademischung kreiert.
  • Inhalt: 350 g
  • Details einblenden
    Details ausblenden

    Duftende Bademischung

    Wenn es einen Klassiker unter den Badesalzen gibt, dann ist es dieses: eine Mischung aus heilsamem Salz aus dem Toten Meer und herrlich herbsüß riechenden Lavendelblüten aus dem Garten von Seifensiederin Alexandra Regenfelder – und das liebevoll in einem Glas verpackt. Salz und Heilkraut ergeben zusammen mit warmem Wasser eine wohltuende Mischung, die entspannt, besänftigt, entschlackt und einfach guttut. Ohne chemische Zusätze und Konservierungsstoffe.

     


    {{$select.selected.name}}
    € 15,00
    (inkl. MwSt.)

    {{imageAltText}}
    „Blüten und Kräuter sind aus meinem Anbau.“

    Alexandra Regenfelder, Seifensiederin, Drautal

    Mit der Seifensiederei hat Alexandra Regenfelder ihren Traumberuf gefunden. Ihre „Seifenwerkstatt“ gibt es seit dem Jahr 2013. „Seifensieder sind halbe Köche und halbe Chemiker mit einem Hang zur Kreativität“, erklärt die Grüne-Kosmetik-Pädagogin ihre Zunft. Bei diesem Handwerk kann sie ihre Liebe zu Düften ausleben und ihren Ideen freien Lauf lassen.


    Für ihre Kreationen verwendet sie Kräuter und Blumen aus dem eigenen Garten im Kräuterdorf Irschen. So auch die Lavendelblüten für das Badesalz. Gemeinsam mit Salz aus dem Toten Meer, Veilchenwurz, Milchpulver und ätherischem Öl komponiert sie daraus die duftende Bademischung. Dass in ihre Produkte keine chemischen Zusatz- und Konservierungsstoffe kommen, ist für die geprüfte Seifensiederin selbstverständlich. Schließlich soll ihr Badesalz rundum verwöhnen und natürlich pflegen. „Die Haut ist ein wichtiges Organ, das vor Kosmetika und schädlichen Stoffen geschützt werden sollte.“

    Weiterlesen
    Details ausblenden


    mehr zum Thema
    Bad & Sauna