Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Salzburg, Salzburg

Schafwollteppich Coburger Fuchsschaf

Hochwertiger Teppich aus der goldenen Wolle der Schafrasse Coburger Fuchsschaf. In der Handweberei Weiß in Salzburg auf alten Webstühlen per Hand gefertigt.

  • Material: 100 % reine, gewalkte Naturschurwolle von Schafen aus Tirol und Bayern
  • erhältlich in 4 Größen: 140 × 70 cm, 200 × 140 cm, 220 × 160 cm, 250 × 200 cm
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Handgewebter Teppich aus Schafwolle

Ein Teppich aus der Salzburger Handweberei Weiß wird jedes Zuhause aufwerten – egal ob modern eingerichtet oder rustikal-traditionell. Jeder Teppich ist ein Unikat, passt sich fast allen Einrichtungsstilen an und wird bewundernde Blicke ernten. Solch ein Schafwollteppich wird ein treuer Begleiter für Jahrzehnte und sogar Generationen sein.

Für dieses Modell wird die Wolle des Coburger Fuchsschafs verwoben. Die Wolle dieser Schafrasse hat einen leicht rötlichen Schimmer und man spricht auch vom goldenen Vlies. Leider gibt es nur noch wenige 1000 Tiere dieser alten Rasse. Umso wichtiger ist es, den Bedarf an ihrer Wolle hochzuhalten, um ihren Fortbestand zu gewährleisten.

Durch die spezielle Leinwandbindung ist der Teppich langlebig und strapazierfähig. Die Schafwolle sorgt für ein positives Raumklima, wirkt schallhemmend und ist obendrein schwer entflammbar. Das natürliche Wollfett sorgt zudem dafür, dass Gerüche und Schmutz nicht aufgenommen werden.

Pflegehinweis: Schafwolle ist von Natur aus schmutzabweisend. Der Teppich ist von beiden Seiten gleich schön, und das Wenden unterstützt die Selbstreinigungsfunktion der Wolle. Bei einem hartnäckigen Fleck am besten zu Kernseife greifen oder zur professionellen Teppichreinigung bringen. Auch geeignet für Böden mit Fußbodenheizung.

 

Hochwertiger Teppich aus der goldenen Wolle der Schafrasse Coburger Fuchsschaf. In der Handweberei Weiß in Salzburg auf alten Webstühlen per Hand gefertigt.

  • Material: 100 % reine, gewalkte Naturschurwolle von Schafen aus Tirol und Bayern
  • erhältlich in 4 Größen: 140 × 70 cm, 200 × 140 cm, 220 × 160 cm, 250 × 200 cm
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Handgewebter Teppich aus Schafwolle

Ein Teppich aus der Salzburger Handweberei Weiß wird jedes Zuhause aufwerten – egal ob modern eingerichtet oder rustikal-traditionell. Jeder Teppich ist ein Unikat, passt sich fast allen Einrichtungsstilen an und wird bewundernde Blicke ernten. Solch ein Schafwollteppich wird ein treuer Begleiter für Jahrzehnte und sogar Generationen sein.

Für dieses Modell wird die Wolle des Coburger Fuchsschafs verwoben. Die Wolle dieser Schafrasse hat einen leicht rötlichen Schimmer und man spricht auch vom goldenen Vlies. Leider gibt es nur noch wenige 1000 Tiere dieser alten Rasse. Umso wichtiger ist es, den Bedarf an ihrer Wolle hochzuhalten, um ihren Fortbestand zu gewährleisten.

Durch die spezielle Leinwandbindung ist der Teppich langlebig und strapazierfähig. Die Schafwolle sorgt für ein positives Raumklima, wirkt schallhemmend und ist obendrein schwer entflammbar. Das natürliche Wollfett sorgt zudem dafür, dass Gerüche und Schmutz nicht aufgenommen werden.

Pflegehinweis: Schafwolle ist von Natur aus schmutzabweisend. Der Teppich ist von beiden Seiten gleich schön, und das Wenden unterstützt die Selbstreinigungsfunktion der Wolle. Bei einem hartnäckigen Fleck am besten zu Kernseife greifen oder zur professionellen Teppichreinigung bringen. Auch geeignet für Böden mit Fußbodenheizung.


{{$select.selected.size}}
699,00 €
(inkl. MwSt.)

 


{{imageAltText}}
„Weben ist wie Tanzen.“

MAXIMILIAN WEISS, HANDWEBEREI, SALZBURG

Sechs verschieden breite Webstühle stehen in der Werkstatt der Weberei mitten in der Salzburger Altstadt. Bereits der Vater, der Großvater, der Ur- und Ururgroßvater von Maximilian Weiß haben mit dem einen oder anderen älteren Stück gearbeitet. Die Webstühle sind das Herz der Manufaktur und werden von Zeit zu Zeit in Einzelteilen erneuert. Die einzige moderne Ergänzung der Webstühle ist der mit Pressluft verstärkte Anschlag. Das Gewebe wird damit wesentlich fester und dichter. Durch klassischen Handschlag wäre diese Qualität nicht möglich.

Das Weberhandwerk hat in der Familie Weiß eine lange Tradition, ihr Betrieb in der Salzburger Altstadt besteht schon seit 1848. 1980 übernahm Rupert Weiß die Handweberei von seinen Eltern und führte seitdem in vierter Generation die Tradition fort. Sohn Maximilian, der ebenfalls die Leidenschaft für das Handwerk geerbt hat, hat 2019 die Geschäftsführung übernommen und erweitert weiterhin die guten Traditionen mit kreativen Ideen und Innovationen. Doch eines ist noch wie damals: „Das Weben ist wie Tanzen. Wird die Technik komplizierter, muss man nur die richtige Trittfolge einhalten“, so Rupert Weiß.

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt in Salzburg

Gerade 150.000 Bewohner zählt die Stadt an der Salzach. Und jeder ist zu beneiden, denn das herrliche Stadtbild und die kulturellen Veranstaltungen beeindrucken.

Handgefertigt in Salzburg

Gerade 150.000 Bewohner zählt die Stadt an der Salzach. Und jeder ist zu beneiden, denn das herrliche Stadtbild und die kulturellen Veranstaltungen beeindrucken.


mehr zum Thema
Wohndekoration