Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Mühlviertel, Gallneukirchen

Handgetöpfertes Hummelhotel

Der nützliche und zugleich hübsche Unterschlupf für Hummeln wird von den Töpferinnen Hanni Chauveau und Brigitte Schwab in ihrer Werkstatt in Gallneukirchen gefertigt.

  • Maße: Durchmesser ca. 20 cm, Höhe 22 cm
  • Material: winterfestes Steingut, Füllmaterial Schafwolle
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Hummelhaus als Nistplatz

Hummeln sind unentbehrliche Nützlinge für den Garten und die Landwirtschaft. Wer rechtzeitig im Frühjahr (sogar schon Ende Februar) einen sicheren Unterschlupf für eine Hummelkönigin aufstellt, kann so ein ganzes Volk retten. Die Hummelkönigin ist die einzige, die den Winter überlebt. Wenn sie am Anfang des Frühlings aus ihrem Winterschlaf aufwacht, sucht sie neben Nahrung auch einen Platz, um ihre Eier zu legen und ihr Volk aufzuziehen. Diese Plätze sind gerade im dicht bebauten Gebiet rar. Mit dem handgetöpferten Hummelhaus bieten sie einem ganzen Hummelvolk einen Ort zum Aufwachsen

Das Hummelhotel wird im Frühling an einem schattigen Platz am Boden aufgestellt und mit Wolle, Moos oder Einstreu gefüllt. Dort kann es das ganze Jahr stehen. Im Winter möchte vielleicht eine Jungkönigin darin überwintern, daher erst im Frühling wieder öffnen und reinigen.

 

Der nützliche und zugleich hübsche Unterschlupf für Hummeln wird von den Töpferinnen Hanni Chauveau und Brigitte Schwab in ihrer Werkstatt in Gallneukirchen gefertigt.

  • Maße: Durchmesser ca. 20 cm, Höhe 22 cm
  • Material: winterfestes Steingut, Füllmaterial Schafwolle
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Hummelhaus als Nistplatz

Hummeln sind unentbehrliche Nützlinge für den Garten und die Landwirtschaft. Wer rechtzeitig im Frühjahr (sogar schon Ende Februar) einen sicheren Unterschlupf für eine Hummelkönigin aufstellt, kann so ein ganzes Volk retten. Die Hummelkönigin ist die einzige, die den Winter überlebt. Wenn sie am Anfang des Frühlings aus ihrem Winterschlaf aufwacht, sucht sie neben Nahrung auch einen Platz, um ihre Eier zu legen und ihr Volk aufzuziehen. Diese Plätze sind gerade im dicht bebauten Gebiet rar. Mit dem handgetöpferten Hummelhaus bieten sie einem ganzen Hummelvolk einen Ort zum Aufwachsen

Das Hummelhotel wird im Frühling an einem schattigen Platz am Boden aufgestellt und mit Wolle, Moos oder Einstreu gefüllt. Dort kann es das ganze Jahr stehen. Im Winter möchte vielleicht eine Jungkönigin darin überwintern, daher erst im Frühling wieder öffnen und reinigen.


95,00 €
(inkl. MwSt.)

 


{{imageAltText}}
„Unsere Arbeit macht uns glücklich und das erkennt man auch an unseren Produkten."

HANNI CHAUVEAU UND BRIGITTE SCHWAB, TÖPFERINNEN, MÜHLVIERTEL

Öffnet man die Türe der kleinen Werkstatt im oberösterreichischen Gallneukirchen, dann hebt sich die Laune gleich. Denn man hört fröhliches Gelächter und wird von lustigen Tonfiguren begrüßt. Arbeit soll Spaß machen, da sind sich die Töpferinnen Brigitte Schwab und Hanni Chauveau einig. Seit 2007 arbeiten die zwei Frauen gemeinsam mit ihrem Lieblingsmaterial Ton. Zuerst noch zu Hause, doch die Nachfrage nach ihren Unikaten wurde so groß, dass sie 2014 ihre Werkstatt in Gallneukirchen im Mühlviertel eröffneten.

Die Töpferinnen arbeiten für ihre Häuschen mit Ton aus Deutschland, den sie frei formen. Durch die manuelle Herstellung in Aufbautechnik ist jedes Werkstück ein Unikat. Mit Holzwalzen und Musterstempeln drucken sie Muster in den Ton, färben mit Oxyden, dann wird teilglasiert und bei 1150 Grad Celsius gebrannt. Bei ihrer Arbeit ergänzen sich Hanni Chauveau und Brigitte Schwab wunderbar. Brigitte ist die Tüftlerin, perfektioniert die Produkte, repariert den Ofen. Hanni ist beim Entwerfen der Produkte ein bisschen chaotischer. Und so inspirieren sich die beiden gegenseitig. Bei der Arbeit wird viel gelacht und geblödelt und das erkennt man auch an ihren fröhlichen Produkten.

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt im Mühlviertel

In Oberösterreich nördlich der Donau gelegen präsentiert sich die Region als manchmal etwas karge Landschaft. Doch die naturbelassenen Bäche und die ungewöhnlichen Felsformationen begeistern ebenso wie das hier heimische Handwerk der Weber.

Handgefertigt im Mühlviertel

In Oberösterreich nördlich der Donau gelegen präsentiert sich die Region als manchmal etwas karge Landschaft. Doch die naturbelassenen Bäche und die ungewöhnlichen Felsformationen begeistern ebenso wie das hier heimische Handwerk der Weber.


mehr zum Thema
Gartenhelfer
mehr zum Thema
Gartenkeramik