Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Südburgenland, Bernstein

Handgetöpferte Backform

In ihrer Werkstatt im Südburgenland stellen Herbert Bock und Maria Binder diese Backform aus Ton her, die innen zusätzlich glasiert wird.

  • Material: Stoober Ton
  • Maße: Höhe: 8,5 cm, Durchmesser: 28 cm
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Brotbackform aus Ton

Was duftet herrlicher als Frischgebackenes? Wie unvergleichlich schmeckt ein Stück knuspriges Brot oder ein saftiger Kuchen! Viele Hobbyköche scheuen sich jedoch vor dem Backen. Der Teig könnte womöglich nicht aufgehen oder zu fest werden, oder die Kruste könnte gar zu weich sein. Doch Brotbacken ist keine Hexerei. Und mit der Tonform von Maria Binder und Herbert Bock wird das Brot besonders saftig und knusprig zugleich.

Die Brotform von Bock-Keramik wird mit Stoober Ton gefertigt, der zunächst geknetet und auf der Scheibe getöpfert wird, bevor er bei 950 Grad Celsius gebrannt wird. Danach wird die Brotbackform noch innen glasiert und kommt dann erneut bei 1050 Grad Celsius in den Brennofen. Der Ton ist dann noch porös und kann so Wasser aufnehmen, das er beim Brotbacken wieder abgibt. Daher muss man die Form vor dem Backen 10 Minuten in Wasser stellen. Die Form kann ganz nach Belieben auch in den vorgeheizten Ofen gestellt werden. Es ist aber auch möglich, die Form gemeinsam mit dem Backofen zu erhitzen und dann den Brotteig in die heiße Form hineinzugeben. 

Tipp: Auch Aufläufe gelingen hervorragend in der Form.

 

 

In ihrer Werkstatt im Südburgenland stellen Herbert Bock und Maria Binder diese Backform aus Ton her, die innen zusätzlich glasiert wird.

  • Material: Stoober Ton
  • Maße: Höhe: 8,5 cm, Durchmesser: 28 cm
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Brotbackform aus Ton

Was duftet herrlicher als Frischgebackenes? Wie unvergleichlich schmeckt ein Stück knuspriges Brot oder ein saftiger Kuchen! Viele Hobbyköche scheuen sich jedoch vor dem Backen. Der Teig könnte womöglich nicht aufgehen oder zu fest werden, oder die Kruste könnte gar zu weich sein. Doch Brotbacken ist keine Hexerei. Und mit der Tonform von Maria Binder und Herbert Bock wird das Brot besonders saftig und knusprig zugleich.

Die Brotform von Bock-Keramik wird mit Stoober Ton gefertigt, der zunächst geknetet und auf der Scheibe getöpfert wird, bevor er bei 950 Grad Celsius gebrannt wird. Danach wird die Brotbackform noch innen glasiert und kommt dann erneut bei 1050 Grad Celsius in den Brennofen. Der Ton ist dann noch porös und kann so Wasser aufnehmen, das er beim Brotbacken wieder abgibt. Daher muss man die Form vor dem Backen 10 Minuten in Wasser stellen. Die Form kann ganz nach Belieben auch in den vorgeheizten Ofen gestellt werden. Es ist aber auch möglich, die Form gemeinsam mit dem Backofen zu erhitzen und dann den Brotteig in die heiße Form hineinzugeben. 

Tipp: Auch Aufläufe gelingen hervorragend in der Form.

 


59,00 €
(inkl. MwSt.)

 


{{imageAltText}}
„Die nützlichen Dinge sollen schön, und die schönen Dinge von Nutzen sein.“

MARIA BINDER UND HERBERT BOCK, KERAMIK-MANUFAKTUR, SÜDBURGENLAND

Maria Binder und Herbert Bock schätzen alt bewährte Dinge, deren Funktion sich über Jahrhunderte hinweg bewährt hat. Kein Wunder also, dass sie sich nur zu gerne dem Werkstoff Ton verschrieben haben. Und hier darf es nicht irgendeiner sein. Sie verwenden ausschließlich Stoober Ton aus dem Mittelburgenland, der nur 35 km von ihrer Werkstatt entfernt abgebaut und verarbeitet wird. Niedrige Brenntemperaturen von 1120 Grad reichen aus, um Rosenkugeln und Rankspitzen wasserfest und damit frostfrei zu zaubern.

Besonders faszinierend ist für Maria Binder, wie sich der Ton im Zuge der verschiedenen Arbeitsschritte verändert. Ist er zuerst seidig und weich, wird er nach dem Brennen hart und robust. Alte Formen haben es den Keramikern ebenso angetan. Mit viel Liebe zum Detail schaffen sie es, diese ins heute zu übersetzen und so ihre Schmuckstücke in jedem Garten zum Blickfang zu machen.

Weiterlesen
Details ausblenden

In den kleinen, gemütlichen Dörfern im Südosten Österreichs können Ruhesuchende wunderbar entspannen. Kunsthandwerker schöpfen aus dieser besonderen Atmosphäre ihre kreative Energie.

In den kleinen, gemütlichen Dörfern im Südosten Österreichs können Ruhesuchende wunderbar entspannen. Kunsthandwerker schöpfen aus dieser besonderen Atmosphäre ihre kreative Energie.


mehr zum Thema
Brot backen
mehr zum Thema
Kochen