Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Niederbayern, Eichendorf

Handgestrickte Socken aus Bayern

Diese herrlich warmen Kuschelsocken werden von der Bayerin Simone Löster aus 100 % Allgäuer Schurwolle handgestrickt.

  • Material:100 % Schurwolle von Schafen aus kontrolliert, biologischer Tierhaltung
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Socken wie von Oma

Wer handgestrickte Socken haben möchte, aber sie nicht selbst stricken kann und niemanden kennt, der sie für einen strickt – bitte schön: Diese Socken wurden von einer geübten Strickerin gefertigt und sind wunderbar warm, strapazierfähig, haltbar, dehnbar und gut für drei Schuhnummern passend. Ideal als Haussocken oder für warme Füße im Bett. Die Wolle stammt aus dem Allgäu, ist naturbelassen und wird bei der Herstellung nicht komplett entfettet. So enthält sie noch einen Rest hautfreundliches Wollfett.

Pflege: Handwäsche oder Wollwaschgang bis 30 °C, im Liegen trocknen lassen.

 

Diese herrlich warmen Kuschelsocken werden von der Bayerin Simone Löster aus 100 % Allgäuer Schurwolle handgestrickt.

  • Material:100 % Schurwolle von Schafen aus kontrolliert, biologischer Tierhaltung
Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Socken wie von Oma

Wer handgestrickte Socken haben möchte, aber sie nicht selbst stricken kann und niemanden kennt, der sie für einen strickt – bitte schön: Diese Socken wurden von einer geübten Strickerin gefertigt und sind wunderbar warm, strapazierfähig, haltbar, dehnbar und gut für drei Schuhnummern passend. Ideal als Haussocken oder für warme Füße im Bett. Die Wolle stammt aus dem Allgäu, ist naturbelassen und wird bei der Herstellung nicht komplett entfettet. So enthält sie noch einen Rest hautfreundliches Wollfett.

Pflege: Handwäsche oder Wollwaschgang bis 30 °C, im Liegen trocknen lassen.


{{$select.selected.size}}
59,00 €
(inkl. MwSt.)
5.900
Punkte

 


{{imageAltText}}
„Ich habe mein Strickzeug immer dabei."

Simone Löster, Strickerin, Niederbayern

Nach ihrer ersten Ferse wollte Simone Löster eigentlich nie wieder Socken stricken. Und das, obwohl ihre Großmutter es ihr zeigte. Zu kompliziert erschien es der Niederbayerin. Doch sie entdeckte so schöne Wolle und blieb am Wollknäuel. Die ganze Familie wurde nun mit Socken ausgestattet. Mit jedem Exemplar perfektionierte sie ihre Strickkenntnisse, vertiefte sich in Musterbücher und Zeitschriften und lernte immer mehr Modelle zu stricken.

Heute strickt Simone Löster immer und überall. Am liebsten aber in ihrem Stricksessel im Wohnzimmer. Wenn die Nadeln klappern und die weiche Wolle durch ihre Finger gleitet, kann die Mutter von vier Kindern abschalten. Dann denkt sie sich: „Ja, ich habe alles richtig gemacht. Meine Leidenschaft ist mein Beruf.“ Neue Modelle zu entwerfen und die Strickschriften zu zeichnen, machen ihr genauso viel Freude, wie die Arbeit mit den Nadeln. Wichtig ist es der Strickerin, nur die beste Wolle von Tieren aus artgerechter Haltung zu verwenden. Und wenn sie heute nach einigen Stunden Stricken bei der Ferse angelangt ist, weiß sie: Jetzt ist der Socken bald fertig! Und wärmt bald ein neues Paar kalte Füße.

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt in Niederbayern

Gleich an der Grenze von Inn- und dem Mühlviertel liegt Niederbayern, das mit traditionsreichen Handwerksbetrieben, historischer Architektur und mit dem Bayerischen Wald, einem der größten Wälder Europas bezaubert.

Handgefertigt in Niederbayern

Gleich an der Grenze von Inn- und dem Mühlviertel liegt Niederbayern, das mit traditionsreichen Handwerksbetrieben, historischer Architektur und mit dem Bayerischen Wald, einem der größten Wälder Europas bezaubert.


mehr zum Thema
Wandern
mehr zum Thema
Herbstzeit