Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Oberbayern, Oberammergau

Hampelmann-Nikolo, handgeschnitzt

Handgeschnitzt und handbemalt: Markus Wagner stellt seine Oberammergauer Schnürlkaspar genauso her wie früher. Zieht man an der Schnur, wird der Nikolo zum Hampelmann.

Maße: 30 × 12 × 3 cm

Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Schnürl-Nikolo aus Meisterhand

Bis Ende des 19. Jahrhunderts waren die Oberammergauer nicht nur für Heiligenfiguren, sondern auch für Spielwaren berühmt. Händler trugen die Ware auf Märkte in ganz Europa. Sie nahmen auch die schlicht gemachten Gaukler mit auf die Reise. Was als Zubrot für arme Leute begonnen hatte, hampelte bald in jeder Stube. Eine Tradition, die wir gerne wieder aufleben lassen. Der Nikolo-Hampelmann passt gut ins Kinderzimmer, wir hängen ihn aber auch als Dekoration in die gute Stube.

 

Handgeschnitzt und handbemalt: Markus Wagner stellt seine Oberammergauer Schnürlkaspar genauso her wie früher. Zieht man an der Schnur, wird der Nikolo zum Hampelmann.

Maße: 30 × 12 × 3 cm

Mehr zum Produkt
Details ausblenden

Schnürl-Nikolo aus Meisterhand

Bis Ende des 19. Jahrhunderts waren die Oberammergauer nicht nur für Heiligenfiguren, sondern auch für Spielwaren berühmt. Händler trugen die Ware auf Märkte in ganz Europa. Sie nahmen auch die schlicht gemachten Gaukler mit auf die Reise. Was als Zubrot für arme Leute begonnen hatte, hampelte bald in jeder Stube. Eine Tradition, die wir gerne wieder aufleben lassen. Der Nikolo-Hampelmann passt gut ins Kinderzimmer, wir hängen ihn aber auch als Dekoration in die gute Stube.


€ 139,00
(inkl. MwSt.)
13.900
Punkte

 


Hampelmann-Nikolo
Hampelmann-Nikolo
Hampelmann-Nikolo
Hampelmann-Nikolo
Hampelmann-Nikolo
Hampelmann-Nikolo
{{imageAltText}}
„Die alte Technik des Kerbschnittes macht die Persönlichkeit der Figuren aus.“

MARKUS WAGNER, SCHNITZER, OBERBAYERN

Wenn es mit der Schnitzerei immer so weitergegangen wäre, wie es vor mindestens 500 Jahren in Oberammergau begann, dann säße Markus Wagner jetzt mit Messern und Stemmeisen inmitten einer Horde hölzerner Heiliger oder neben einem Berg von Kruzifixen und striche sich zufrieden über seinen Rauschebart. Aber er hatte da noch eine andere Idee. Darum ist die Werkstatt des gelernten Herrgottsschnitzers aus Oberammergau voll mit Kasperln und Soldaten, Tänzern und Boxern, Jägern und Gejagten, Mäusen, Krokodilen und Ballerinen.

Ritzeratze bearbeitet er das feine, weiche Holz mit einem scharfen Messer, setzt hier und da Schnitte und Kerben, Spänchen rollen in seine Schürze. Er sägt nun mithilfe von Schablonen dicke Holzblöcke für Körper, Arme und Beine aus dem Brocken. Er bohrt Löcher für Verbindungsdübel in den Korpus, spaltet ihn auf dem Schnitzbock in dünne Scheiben. Es sind zahlreiche Handgriffe nötig, bis das besondere Spielzeug fertig ist.

Text & Fotos: Angelika Jakob

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt in Oberbayern

Weißwürste, Biergärten und das Oktoberfest sind nur eine Seite von Oberbayern. Eine andere ist die abwechslungsreiche Landschaft mit Seen, Schlössern und eindrucksvollen Bergen. Und in dieser vielseitigen Region haben sich viele Handwerker mit ihren Werkstätten niedergelassen.

Handgefertigt in Oberbayern

Weißwürste, Biergärten und das Oktoberfest sind nur eine Seite von Oberbayern. Eine andere ist die abwechslungsreiche Landschaft mit Seen, Schlössern und eindrucksvollen Bergen. Und in dieser vielseitigen Region haben sich viele Handwerker mit ihren Werkstätten niedergelassen.


mehr zum Thema
Raritäten
mehr aus der Region
Oberbayern