Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.

Würzburg

Feinste Weihrauchmischung

In dem traditionsreichen Familienbetrieb Schenk in Würzburg wird der St.-Kilians-Weihrauch nach altem Rezept gemischt. Ausgewählte Harze sorgen für einen herrlichen Duft.
  • Inhalt: 100 g
  • Details einblenden
    Details ausblenden

    Glitzernde Räuchermischung

    Die Räuchermischung von Schenk wirkt wie ein Beutel Edelsteine. Gold, Smaragdgrün und kräftiges Rot – die eingefärbten Harzkörner funkeln fast schon um die Wette. Dies entspricht der Tradition in verschiedenen Kulturkreisen, auch der in unserem. Schließlich will man Gott nur das Schönste darbringen und durch die Farbigkeit die Lebensschätzung ausdrücken.

     


    € 9,00
    (inkl. MwSt.)

    {{imageAltText}}
    „Wir produzieren alles in der Familie.“

    Familie Schenk, Wachszieher, Unterfranken

    Die Th. Schenk Wachswarenfabrik ist eine alteingesessene Kerzen-, Weihrauch- und Wachswarenfabrik in Würzburg. Sie blickt auf eine mehr als 260-jährige Geschichte zurück: 1750 erfolgte zu Zeiten Balthasar Neumanns die Geschäftsgründung, womit der Familienbetrieb heute zu den ältesten Handwerksbetrieben der Stadt zählt. Beim Bombenangriff auf Würzburg im März 1945 wurden Haus und Fabrik bis auf die Grundmauern zerstört, lediglich ein Dampfkessel blieb unversehrt.


    Dennoch wagte die Familie Schenk den Neuanfang und baute den Betrieb wieder auf. Viele der eingesetzten Maschinen blicken heute auf eine lange Geschichte zurück: Die Wabenmaschine ist aus dem Jahr 1938, die Tunkmaschine aus 1945 und die dampfbetriebene Zugmaschine von 1948. In Letztgenannter wurden sogar Flugzeugtrümmerteile verbaut. Inhaber des Familienbetriebs ist gegenwärtig Martin Schenk, der 1984 als Wachszieher in die Lehre ging und sich dann zum Wachsziehermeister weiterbildete.

    Weiterlesen
    Details ausblenden


    mehr zum Thema
    Raritäten
    mehr zum Thema
    Räuchern