Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.

Montafon, Gortipohl

Brenta aus Zirbenholz

Die traditionelle Holzschüssel wird von Jürgen Tschofen im Vorarlberger Montafon in reiner Handarbeit gefertigt.
  • Material: Tauben aus Zirbe, Boden aus Fichte, Reifen aus Esche
  • Maße: Durchmesser 25cm, Höhe 12,5cm
Details einblenden
Details ausblenden

Maßarbeit aus dem Montafon

Die Brenta ist eine Art Holzfass und war einst in den Alpen weit verbreitet. Damals wurde sie häufig auf der Alm zur Käseproduktion verwendet. Bis heute werden Voralberger Käsespätzle direkt in der Brenta zubereitet: abwechselnd Schichten Spätzle und Käse einfüllen, mit Käse und Zwiebeln abschließen, bei 180 Grad im Rohr 15 min backen - fertig ist das Nationalgericht des Ländles. In anderen Regionen dient die traditionelle Bauernschüssel als Schale für Obst, Brot, Nüsse oder was sonst so in ihr Platz finden mag.

 


€ 89,00
(inkl. MwSt.)

{{imageAltText}}
„Bei mir lebt jeder Baum in meiner Arbeit weiter.“

Jürgen Tschofen, Weißküfer, Montafon

In einer kleinen Werkstatt in Gortipohl im Montafon arbeitet einer der letzten Weißküfer Österreichs: Jürgen Tschofen. Er stellt zwar nicht mehr wie einst hauptsächlich Sennereigefäße her, aber die Brenta ist doch ein wichtiger Bestandteil seiner Arbeit. Die Leidenschaft zu diesem Holzgefäß loderte schon früh. Als Fünfzehnjähriger verbrachte er seine Tage damit, dem örtlichen Weißküfer Otto Ganahl auf die Finger zu schauen. Und der lehrte ihm als Erstes, wie man eine Brenta fertigt.

„Wenn ich in den Wald gehe, sehe ich einen Baum an und weiß schon genau, was ich aus dem machen werde“, erzählt Jürgen Tschofen. Heraus kommen Lampen, Uhren und sogar Babyrasseln. Bei der Herstellung der Brenta ist mehr Geschick gefragt, als Kreativität. Die Brenta besteht aus Zirbentauben und einem Boden aus Fichtenholz. Gebunden wird die Schüssel mit Holz statt Metall. Dafür muss der Weißküfer das biegsame Holz der Esche zu Reifen biegen, die das Holzfass zusammenhalten. Am Ende verziert Jürgen Tschofen jede Brenta mit einer Schnitzerei.

Weiterlesen
Details ausblenden