Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.

Unterinntal, Wörgl

Börse mit Tiroler Goldstickerei

Das handgefertigte Trachten-Börsl wurde aus schwarzem Samt gefertigt und mit traditioneller Goldstickerei und Swarovski-Steinen verziert.
Details einblenden
Details ausblenden

Handgefertigte Trachten-Geldbörse aus schwarzem Samt, sorgfältig mit traditioneller Goldstickerei und Swarovski- Steinen verziert, mit Taschenbügel aus hochwertigem Metall. Altes Handwerk aus Tirol, jedes Stück ein Unikat.

Maße: 12 × 12 × 3 cm

 


€ 119,00
(inkl. MwSt.)

„Die Liebe zur Goldstickerei ist mir in die Wiege gelegt worden.“

Das richtige Börsl für festliche Anlässe

Wer sich für einen besonderen Anlass richtig „aufdirndln“ möchte, sollte nicht auf die passenden Accessoires verzichten. Ein Trachtenarmband hier, ein Kropfband da, eine fesche Schürzentasche … und eine wunderschöne mit traditioneller Goldstickerei verzierte Geldbörse machen das Trachtengewand komplett.

Das künstlerische Erbe der Urgroßmutter

Aus schwarzem Samt, mit einem verspielten Taschenbügel versehen und mit traditioneller Goldstickerei verziert, ist die Börse der Tirolerin Claudia Schellhorn ein ganz besonderes Stück Handarbeit. „Die Liebe zur Goldstickerei ist mir in die Wiege gelegt worden“, erzählt die passionierte Handwerkerin. Schon als Kleinkind schaute sie ihrer Urgroßmutter Magdalena über die Schulter und bewunderte die feinen Goldstickerei- Arbeiten. Die Faszination für das filigrane Handwerk ließ die gelernte Bürokauffrau nicht los. Also wagte sie vor ein paar Jahrenden Schritt in die Selbständigkeit und machte ihr Hobby zum Beruf.

Echtes Gold auf schwarzem Samt

Jeder einzelne Arbeitsschritt, vom Entwurf bis zur Fertigstellung der hübschen Geldbörse, erfolgt in Claudia Schellhorns Atelier in Wörgl im Unterinntal. Für die aufwendige Blumenverzierung verwendet sie sogenannte Goldbouillons. Das sind hauchdünne Kupferdrähte, die mit Echtgold überzogen sind. Als Vorlage für ihre Unikate dienen ihr auch die wunderschönen Arbeiten ihrer Urgroßmutter. Das Motto der kreativen Tirolerin: „Nicht vom Fließband, sondern mit Hand und Herz Neues schaffen, ohne dabei das traditionelle Handwerk zu vernachlässigen.“Unser Tipp: Kommt ungewollt ein Fleck auf das geliebte Börserl, dann am besten gleich mit einem feuchten Tuch abtupfen.

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt im Unterinntal

Ist es die unberührte Landschaft oder die gelebte Tradition? Es ist wohl die Mischung, die einen im Tiroler Unterinntal den Alltag ein bisschen vergessen lässt.


mehr zum Thema
Tracht
mehr zum Thema
Raritäten