Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.
Wienerwald, Eichgraben

Schneidbrett aus edlem Elsbeereholz

Aus dem kostbaren Holz einer 200 Jahre alten Elsbeere fertigt Leopold Dworak in seiner kleinen Werkstatt im Wienerwald in Handarbeit Schneidbretter für Servus am Marktplatz.

  • Maße: 24 x 13 cm, limitierte Stückzahl
Details einblenden
Details ausblenden

Schneidbretter aus seltenem Elsbeerholz

„Jedes Stück ist ein Unikat. Kein Brett schaut aus wie das andere. Das liegt an der unterschiedlichen Maserung“, schwärmt Drechsler Leopold Dworak. Elsbeerholz hat einen warmen Ton und gilt als schweres, hartes Holz. Die Bretter wurden von dem Holzliebhaber aus einem Stück gefertigt und sind daher besonders robust.

 

Aus dem kostbaren Holz einer 200 Jahre alten Elsbeere fertigt Leopold Dworak in seiner kleinen Werkstatt im Wienerwald in Handarbeit Schneidbretter für Servus am Marktplatz.

  • Maße: 24 x 13 cm, limitierte Stückzahl
Details einblenden
Details ausblenden

Schneidbretter aus seltenem Elsbeerholz

„Jedes Stück ist ein Unikat. Kein Brett schaut aus wie das andere. Das liegt an der unterschiedlichen Maserung“, schwärmt Drechsler Leopold Dworak. Elsbeerholz hat einen warmen Ton und gilt als schweres, hartes Holz. Die Bretter wurden von dem Holzliebhaber aus einem Stück gefertigt und sind daher besonders robust.


€ 39,00
(inkl. MwSt.)

 


Schneidbrett Elsbeere
Schneidbrett Elsbeere
Schneidbrett Elsbeere
Schneidbrett Elsbeere
Schneidbrett Elsbeere
Schneidbrett Elsbeere
{{imageAltText}}
„Holz lebt. Und man sieht den Erfolg. Man hat etwas in der Hand, man erschafft etwas.“

LEOPOLD DWORAK, DRECHSLER, WIENERWALD

250 Jahre lang thronte er an der Westflanke des Gföhlberges im Wienerwald, aufrecht und stolz und 30 Meter hoch. Ein Bild von einem Baum – und ein ganz besonderer Baum noch dazu: eine seltene Elsbeere. An einem Wintertag im Dezember 2018, zog ein Sturm von Süden her auf und wehte den Baum nicht nur um, er riss ihm mitsamt seinen Wurzeln aus der Erde. Monate sind inzwischen ins Land gezogen und das Elsbeerenholz hinter der Scheune des Drechslers ist getrocknet.

Leopold Dworak fertigt aus dem seltenen Holz für Servus am Marktplatz schließlich einzigartige Jausenbretter. Da fliegen die Sägespäne in der kleinen Werkstatt nur so durch die Luft. Mit der Hobelmaschine wird der Rohling so lange bearbeitet, bis das Schneidbrett eine Stärke von 1,5 Zentimeter hat. Anschließend schleift Leopold Dworak jedes Stück in Handarbeit, damit es diese wunderbar glatte Oberfläche erhält. Zum Schluss muss das Schneidbrett noch den strengen Blick des Meisters bestehen. „Ich bin ganz verliebt in das Holz der Elsbeere. Kein anderes Holz lässt sich so leicht bearbeiten“, sagt Leopold Dworak begeistert. „Elsbeerenholz fühlt sich wie Samt an und schneidet sich wie Butter.“

Weiterlesen
Details ausblenden

Handgefertigt im Wienerwald

Vom Wiener Becken bis zu den Flüssen Traisen und Gölsen erstreckt sich die Region Wienerwald. Nicht nur die unmittelbare Nähe zur Bundeshauptstadt macht das Gebiet einzigartig.

Handgefertigt im Wienerwald

Vom Wiener Becken bis zu den Flüssen Traisen und Gölsen erstreckt sich die Region Wienerwald. Nicht nur die unmittelbare Nähe zur Bundeshauptstadt macht das Gebiet einzigartig.


mehr zum Thema
Kochen
mehr aus der Region
Wienerwald