Regional, handgefertigt und mit Liebe ausgesucht: hochwertiges Handwerk aus der Region.

Börnichen

Hocker aus Buchenholz

Immer griffbereit: Im Erzgebirge fertigt das Ehepaar Fischer diesen soliden Hocker aus Buchenholz mit drei Beinen und einem Griffloch. Der Hocker ist naturbelassen und mit pflegendem Öl behandelt.
  • Material: Buchenholz
  • Maße: Durchmesser 29 cm, Höhe 45 cm
Details einblenden
Details ausblenden

Ein stabiler Hocker für daheim

Er ist praktisch und schlicht. Der Hocker war früher aus einem Haushalt nicht wegzudenken. Oft stand er in der Küche, und waren die Beine schon müde von der Arbeit, bot er eine willkommene Sitzgelegenheit. Auch heute ist das noch so. Wie oft hätte man beim Kartoffelschälen oder Gemüseputzen gerne einen Hocker, den man einfach schnell hervorholt. Und wenn er nicht mehr gebraucht wird, kann er in der Ecke stehen und auf den nächsten prall gefüllten Einkaufskorb warten.

 


€ 65,00
(inkl. MwSt.)

{{imageAltText}}
„Solide Handarbeit aus regionalem Holz.“

Ehepaar Fischer, Formstecher, Erzgebirge

Dieser traditionelle Hocker wird im deutschen Erzgebirge hergestellt. Er ist aus Buchenholz aus der Region gefertigt und ganz einfach gehalten. Vielleicht findet er seinen Einsatz ja auch im Stall beim Kühemelken. Das haben sich zumindest seine Erzeuger so gedacht. In ihrer Werkstatt in Börnichen fertigt das Ehepaar Fischer seit mehr als zehn Jahren Produkte aus Holz. So wie es die Vorfahren schon gemacht haben: solide Handarbeit aus regionalem Holz.

Die Formstecherei blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits im Jahr 1896 wurde sie von Julius Martin gegründet, 1948 übernahm Gerhard Schröter die Firma, von 1975 bis 2005 führte Esther Bauer den Betrieb. Im Jahr 2005 übernahm schließlich Michael Fischer die Formstecherei. Neben der Herstellung von traditionellen Melkschemeln hat man sich der Erzeugung von Butterformen, Grillzangen, Pfannenkratzern und Stollenbrettern verschrieben.

Weiterlesen
Details ausblenden


mehr zum Thema
Einrichten