Mühlviertel
Brotsackerl aus reinem Leinen
€ 25,00
Brotsackerl aus reinem Leinen
{{image.altText}}
{{image.altText}}
Mühlviertel

Brotsackerl aus reinem Leinen

€ 25,00

Brotsackerl aus reinem Leinen, in Traditionsweberei im Mühlviertel mit Garn aus nachhaltigem Flachsanbau gewebt, mit „Brot“-Stickerei und Tunnelzug zum Verschließen.

Größe: 35,5 x 41 cm

 
Derzeit kann das Produkt nicht in das ausgewählte Land geliefert werden.
Menge:
{{$select.selected}}
Menge

Brotsackerl aus reinem Leinen, in Traditionsweberei im Mühlviertel mit Garn aus nachhaltigem Flachsanbau gewebt, mit „Brot“-Stickerei und Tunnelzug zum Verschließen.

Größe: 35,5 x 41 cm

Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen
Brotsackerl aus reinem Leinen

Brot zum Genießen

Ofenfrisches, duftendes Brot schmeckt ganz wunderbar. Leider ist dieser Genuss oft allzu schnell vorbei. Denn hat man das Brot einmal gekauft, ist es ein paar Tage später womöglich schon trocken oder gar schimmlig. Eine ideale Lösung bietet die Leinenweberei Vieböck an. Denn in ihrem Brotsackerl fühlt sich das schmackhafte Lebensmittel einfach wohl. Der Grund dafür ist das Leinen: Es hält den Laib frisch und reguliert Temperatur und Feuchtigkeit.

Gutes Gewissen

Bereits seit 180 Jahren versteht sich die Weberei Vieböck aus dem idyllischen Mühlviertel auf qualitativ hochwertige Leinen- und Baumwollstoffe. Darauf ist ganz besonders der Geschäftsführer Johann Kobler stolz. Der Betrieb, der zu den ältesten und traditionsreichsten des Landes gehört, ist eng mit der oberösterreichischen Region verbunden. Neben der Liebe zur Heimat liegt der Leinenweberei Vieböck auch Umweltverträglichkeit am Herzen. So stammt etwa das Garn des Brotsackerls aus nachhaltigem Flachsanbau.

Richtige Pflege

Leinen ist (fast) ein Alleskönner: Es ist beispielsweise luftdurchlässig, schmutzabweisend und funktioniert wie eine natürliche Klimaanlage. Damit Sie möglichst lange Ihre Freude am Brotbeutel aus Leinen haben, ist es wichtig, dass Sie es richtig pflegen. Da die Fasern bei jedem Waschgang quellen müssen, achten Sie bitte darauf, möglichst viel Wasser zu verwenden. Leinen neigt zum Knittern; geben Sie das Brotsackerl daher nicht gefaltet in die Waschmaschine, wählen Sie einen niedrigen Schleudergang und verzichten Sie lieber ganz auf den Wäschetrockner. Ihr Brotsackerl wird es Ihnen danken.

Die Entwicklung

Begonnen hat alles mit Franz Viehböck. Er legte 1832 den Grundstein für die gleichnamige Leinenweberei, die damals noch mit „h“ geschrieben wurde. Doch als zwei Generationen später auf Leopold Vieböcks Taufurkunde der Buchstabe abhandenkam und er Anfang des 20. Jahrhunderts den Familienbetrieb übernahm, blieb es bei „Leinenweberei Vieböck". 2007 übernahmen der heutige Geschäftsführer Johannes Kobler, der jahrelang als Webmeister bei Vieböck gearbeitet hat, und der Investor Hannes Böck das Unternehmen. Die Grundsätze der Leinenweberei Vieböck – Tradition zu bewahren und alte Muster mit modernen Entwürfen zu kombinieren – führen Johannes Kobler und sein Team seitdem mit viel Liebe fort.

Das macht's aus
  • aus dem Mühlviertel
  • Leinen hält das Brot frisch
  • mit Stickerei und Tunnelzug
  • Garn aus nachhaltigem Flachsanbau
Da kommt's her
Servus aus dem Mühlviertel
Mühlviertel
Weitere passende Produkte: